Kann sein

Kann sein ich habe mich
Wie ein Kind verlaufen in glühender Landschaft
Noch einmal überrascht leben
Mit offenem Herzen. Dann aber
Unschuldig alles vergessen und erneut
Stolpern und fallen bis sich
Die Rätsel lösen unbändiger Neigung.

 

Grafik: Uwe Bremer

 

Rolf Haufs war ein Dichter, dem die Schrecken des Krieges Zeit seines Lebens in den Knochen steckengeblieben sind. Die Zerrissenheit der Epoche, die vor der Herkunftsfamilie nicht Halt machte, spiegelte sich in der seines Gemütes. Den Verwehrungen und Verwerfungen des Alltags vermochte Haufs eine einzige Kraft entgegenzustellen: die der Poesie. Skeptisch, lakonisch, knapp und grimmig, stets auf höchster seelischer Alarmstufe, tanzte der Melancholiker mit seiner Traumfrau, der Ironie. Haufs’ Widerborstigkeit, gepaart mit Dünnhäutigkeit, verweigerten ihm schreiende Popularität, wiewohl er zu den besten Dichtern seiner Generation zählte.

Auswahl: Kerstin Hensel

ISBN:
EAN:978-3-943 708-55-4
Preis*:5,00 €
* inkl. USt., zzgl. Versand